Veröffentlicht in 'Medizinisch angehauchtes', Schneckenspuren

Schneckchenspuren…

…unter diesem Titel wird es in Zukunft immer mal wieder einen Eintrag geben, in dem ihr einer Spur des Schneckenhäuschens zu einem anderen Blog folgen könnt. Das sind erstmal vor allem die Blogs, die ich besonders gern und relativ lange lese, was dann hauptsächlich zwei Genres umfassen wird, zum einen kreativ-Blogs auf denen es was zu lernen, zum anschauen, nachmachen, toll finden und so weiter geben wird und zum anderen… ich nenn’s mal ‚medizinisch angehauchtes‘ 😉 Die Reihenfolge spielt dabei keinerlei Rolle, es geht also nicht dem Alphabet nach, aber auch nicht nach Klicks oder Favoriten, ich machs halt so, wie’s mir grad passt! 🙂

Den Anfang macht heute, mit einem der ‚medizinisch angehauchten‘ Blogs Josephine, – die Heldin im Chaos, sie arbeitet als Assistenzärztin in der Fachrichtung Gynäkologie & Geburtshilfe und bloggt viel über die schönen, weniger schönen und lustigen bzw. weniger lustigen Situationen aus ihrem Job, allerdings ist sie nicht nur Ärztin sondern auch Frau und Familienmutter. Ihre Texte sind frisch-frei von der Niere weg und lassen sich meiner Meinung nach wunderbar lesen! 🙂 Es lohnt sich also, mal bei ihr vorbeizuschauen und zu schmökern 🙂

P.s.: Die eigentliche Blogroll an der Seite kommt dann wenn die arme Heldin nicht mehr allein dort stehen muss und ich noch zwei, drei andere Blogs vorgestellt hab! 🙂

Advertisements

Autor:

Lebt, liebt, lernt, träumt den Traum vom Medizinstudium. HiOrg, RS, Staatsexamen MTLA vor der Tür. Lebt vom Partymolekül in ihrem Blut.

3 Kommentare zu „Schneckchenspuren…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s