Veröffentlicht in Schneckenspuren, Uncategorized, Wo's schön ist :)

Schneckechenspur Nr.4!

Wenn man der heutigen Schneckenspur folgt, landet man früher oder später in einem Blog, der zwei Titel trägt, nämlich bei Tod und Verderben, – oder bei ‚Irgendeinetwas‘ 🙂 Irgendein etwas war die liebe Dame, mit der ich mich zusammen ins Blogger getümmel gestürzt hab, eigentlich auch diejenige, die mich motiviert hat, es wirklich zu tun, wirklich einen Blog zu beginnen und nicht immer bloß zu sagen ‚Wenn ich mal groß bin…‘ 🙂 (Und nein, – sie sagte nicht ‚Du wirst nicht mehr größer, gib die Illusion auf!‘ , – danke dafür, übrigens 😉 ) Irgendein etwas steckt voller Selbstironie, ihre Texte haben eigentlich immer einen tieferen Sinn, über den man eine Runde nachdenken, schmunzeln, lachen, schreien oder weinen kann, bzw. könnte, – kommt halt drauf an. Manches ist verbittert, genervt, regelrecht hassvoll, anderes wiederrum euphorisch, freundlich, bald schon niedlich. Sie schreibt nicht in festen Zeitrahmen, legt sich auf nichts fest, aber wenn man einmal Feuer und Flamme für ihre Texte ist, wird einen das ewig begleiten, es lohnt sich also wirklich es zu versuchen und einen ihrer Texte, oder noch besser, alle, mal zu lesen 🙂

Advertisements

Autor:

Lebt, liebt, lernt, träumt den Traum vom Medizinstudium. HiOrg, RS, Staatsexamen MTLA vor der Tür. Lebt vom Partymolekül in ihrem Blut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s